Logo Ruhe & Gelassenheit

Kurse für autogenes Training & progressive Muskelrelaxation

Porträt Eva Biebricher

Eva Biebricher

 

Entspannungspädagogin

Physiotherapeutin

Stressmanagement Trainerin   Meditationslehrerin

Mitglied DGGP e.V.

 

Autogenes Training nach Schultz

 

Das Autogene Training wurde als Methode der konzentrativen Selbstentspannung vom Arzt Johannes Heinrich Schultz (1884-1970) entwickelt. Mit Hilfe der eigenen Vorstellungskraft und den sogenannten Formalsätzen (Schwere-/Wärmeübung) werden körperliche und seelische Entspannung und Ausgeglichenheit erreicht. Es kommt zu einer Umschaltung von Anspannung auf Entspannung, die sich positiv auf Muskeln, Blutgefäße und Nerven auswirkt.

Wie wird das Autogene Training erlernt?

 Jede Stunde wird einer der sieben Formelsätze genau erläutert, seine Wirksamkeit erklärt und anschließend eingeübt. Wahrnehmungs- und Sinnesübungen begleiten jede Unterrichtseinheit (siehe Kurs-Angebote). Da jede Stunde eine neue Formel erlernt wird, steigert sich die Trainingszeit kontinuierlich von Anfangs ca. fünf auf 30 Minuten, wenn das Autogene Training vollständig durchgeführt wird.

 

Regelmäßiges und möglichst tägliches Üben sind Voraussetzung, um das Autogene Training zu erlernen und es jederzeit im Alltag, auch in belastenden Situationen, anwenden zu können.

Mobil

 

0176 / 23 64 08 13

 

Jetzt neu für Unternehmen

Betriebliche Gesundheitsförderung

Neue Kraft für Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen durch:

• Autogenes Training

• Progressive Muskelrelaxation

• Stretching und Entspannung am Arbeitsplatz

» weitere Informationen

© 2016 Ruhe & Gelassenheit

Referenzen

Impressum